Die Evangelische Kirchengemeinde
Berlin Hohenschönhausen/Nord
begrüßt Sie recht herzlich auf ihrer Internetseite.


Auf ein Wort.

Ich will dem Durstigen geben von der
Quelle des lebendigen Wassers umsonst. (Offbg. 21,6)


Während meiner Grundschulzeit haben wir einmal eine Klassenfahrt in den Harz gemacht und sind dort gewandert. Wir waren schon lange unterwegs, es war sehr warm, wir waren durstig und hatten die Trinkflaschen längst geleert. Doch dann entdeckten wir eine Quelle; kühles Wasser plätscherte aus dem Felsgestein. Das Gedrängel begann, jeder wollte sich abkühlen und seine Flasche wieder füllen. Eben noch matt und übellaunig, waren wir jetzt ausgelassen und lebendig.

Wenn man, wie Johannes, in trockenen Wüstenregionen zuhause ist, weiß man besonders solche lebensspendenden Quellen zu schätzen. Wasser ist lebensnotwendig. Wir leben in einem Land, in dem es stets frisches Wasser gibt, es ist uns sehr selbstverständlich geworden.
Durst nach Wasser kennen wir kaum. Wohl aber den Durst nach Leben. Und es gibt so viele Angebote, die uns versprechen, diesen Durst zu stillen. „Höher, schneller, weiter“ gilt dann nicht nur für den Fitnessbereich, sondern auch im Beruf und bei der Freizeitgestaltung: noch eine Verabredung, ein Besuch, ein Museum, ein Kino, noch eine Serie gucken, noch eine Runde im Internet surfen; ein Schluck Wasser hier, ein Schluck Wasser dort.

Manchmal habe ich den Eindruck, wir lassen uns überfluten von diesen Angeboten. Dabei macht über den Durst trinken müde, aber nicht lebendig.
Die Quelle, von der Johannes spricht, ist belebender. Es ist eine Quelle, die sprudelt und gibt, egal, ob und wieviel wir daraus schöpfen. Immer wieder bringt sie Lebendigkeit hervor, wir müssen uns nur wie ein Gefäß davon erfüllen lassen. Und wir müssen nichts dafür geben, es ist umsonst. Wir müssen nur offen sein, für Gott und für das, was uns lebendig macht.
Am Anfang des neuen Jahres ist das doch eine gute Idee, mal zu schauen, was uns Kraft gibt, was uns lebendig macht und wo wir sprudeln. Dann können wir uns immer wieder lebendig machen lassen, von dem „lebendigen Wasser umsonst.“

Bettina Cordts